Unternehmen

Weiterbildung - go:diversity Facilitators beschleunigen Diversity Implementierung

Geschrieben von
Clemens Krebs
|
17.7.2022
go:diversity Facilitators unterstützen Unternehmen dabei, eine vielfaltsbewusste und faire Kultur zu entwickeln
go:diversity Facilitators sind Wegbereiter für Unternehmen, um deren Diversity-Strategie effizient und effektiv umzusetzen und eine vielfaltsbewusste und faire Kultur zu entwickeln. Dazu setzen sie das go:diversity Framework von ID37 ein. Die ersten go:diversity Facilitators wurden im Juli 2022 von ID37 ausgebildet.

Diversity ist nicht verhandelbar. Immer mehr Unternehmen entwickeln Diversity-, Equity- und Inclusion-Strategien (DE&I). Doch eine effiziente Implementierung gelingt nicht immer. Daher hat ID37 im Juli 2022 go:diversity Facilitators ausgebildet, die toolgestützt und datenbasiert relevante Handlungsfelder in Unternehmen aufdecken, passende Maßnahmenempfehlungen geben und Fortschritte messen. 

Was ist ein go:diversity Facilitator? 

  • go:diversity Facilitators sind ausgebildete, erfahrenden Coaches, Change Manager und Expert:innen für Persönlichkeit, Motivation und Verhalten, sogenannte ID37 Master. 
  • Sie führen Unternehmen entlang des go:diversity Frameworks zu einer vielfaltsbewussten und inklusiven Haltung und vergeben das go:diversity Siegel, sobald der vorher vereinbarte Zielscore erreicht ist. Bei Bedarf unterstützen sie bei der Maßnahmenumsetzung etwa in Form von Trainings, Workshops oder Coachings.
  • Als ID37 Master achten sie besonders darauf, dass Individuen in ihrer Persönlichkeit anerkannt und wertgeschätzt werden – von Kolleg:innen, Teamleiter:innen, Führungskräften und durch organisatorische Maßnahmen.

Wie arbeitet ein go:diversity Facilitator?

Das go:diversity Framework ist ein toolbasierter Prozess zur wirksamen Gestaltung und Entwicklung einer vielfältigen Unternehmenskultur. Auf der Basis von Daten werden gezielt Maßnahmen geplant und umgesetzt, die zum Unternehmen und dessen Diversity-Zielen passen. Der Zustand in Bezug auf Diversity & Inclusion wird über ein online Assessment ermittelt und analysiert und auf der Basis der Ergebnisse werden konkrete Handlungsmaßnahmen vorgeschlagen. Eine wesentliche Aufgabe der go:diversity Facilitators besteht darin, anhand der Erkenntnisse einen aktiven und strukturierten Austausch im Unternehmen zu fördern und in die Umsetzung zu bringen. 

go:diversity sieht einen festen Ablauf entlang von vier Phasen vor. Die go:diversity Facilitators stellen sicher, dass die Phasen eingehalten werden. Sie unterstützen Unternehmen - auch mit geringen personellen Kapazitäten - dass der Prozess strukturiert abläuft und die Erkenntnisse und Empfehlungen bestmöglich umgesetzt werden. Der Fokus liegt sowohl auf der datenbasierten Erhebung der vielfaltsbewussten Unternehmenskultur (go:diversity online Assessment), als auch auf einer zeitlich begrenzten Umsetzungsphase. Dem Prozess liegt das agile Erfolgsprinzip der kontinuierlichen Verbesserung zugrunde. 

„Endlich gibt es eine Möglichkeit, die Entwicklung von DE&I in Unternehmen strukturiert, fokussiert und objektiv zu messen und zu steuern. Das macht das Thema ideologiefrei. Eine sehr pragmatische und umsetzungsorientierte Lösung.“  
go:diversity Facilitator Ulrike Reiche

Der go:diversity Prozess: Orientierung an Zahlen, sichtbare Ergebnisse

  • Datenbasiert den DE&I-Change im Unternehmen ermöglichen
  • Ermittlung der vielfaltsbewussten Kultur (qualitativ) – keine demographische Erhebung (quantitativ)
  • Systematische Vorgehensweise, skalierbar
  • Umsetzungsstark durch konkrete Handlungsempfehlungen
  • Einsatzbereit, unabhängig vom bestehenden DE&I-Reifegrad
  • Geeignet für jede Unternehmensgröße
  • Ganzheitlicher Ansatz – bezogen auf alle Diversity Dimensionen, sämtliche Geschäftsbereiche erfassend  
  • Auszeichnung mit dem Siegel „Diversity Driven Culture“ bei erfolgreichen Fortschritten.
Abbildung des go:diversity Prozesses mit 4 Phasen und einer kontinuierlichen Verbesserung
Beschleunigt die Umsetzung von Diversity Strategien: der go:diversity Prozess, der von Facilitators gesteuert wird

Die go:diversity Facilitator Weiterbildung 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den go:diversity Prozesses in Unternehmen zu steuern und die Umsetzung der DE&I-Strategie zu beschleunigen. Vier der insgesamt 6 Module und werden kompakt an 2 Tagen online durchgeführt. Zudem gibt es ein self-learning Modul im Vorfeld und ein anschließendes Modul zum Austausch von Praxis-Erfahrungen. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat bescheinigt.

Lerninhalte der Ausbildung zum go:diversity Facilitator

  • Grundlagen zu Diversity, Equity & Inclusion
  • Erfahrungen und Emotionen mit DE&I im Unternehmensumfeld
  • Unconscious Bias und Privilegien
  • Der go:diversity Prozess
  • Das go:diversity Assessment Tool: Reports und Maßnahmen
  • Von der Unternehmenstrategie zur operativen Umsetzung
  • Skillset für go:diversity Facilitators
  • Diversity Dimensionen im Arbeitsalltag: Treiber und Widerstände
  • Gesetzlicher Rahmen und Studien
  • Vorteile von Diversity in Unternehmen
  • Preis- und Businessmodell

Die nächste go:diversity Facilitator Ausbildung findet am 18-19.11.2022 statt.

Den go:diversity Prozess kennenlernen

Du möchtest für dein Unternehmen mehr darüber erfahren? Wie z.B. die Attraktivität des Unternehmens, das inklusive Recruiting und die Bindung von Mitarbeitenden verbessert werden kann? Oder wie der Nachweis aktiver Diversity Arbeit gegenüber Kund:innen, Lieferant:innen oder BewerberInnen beschleunigt werden kann?

Nimm einfach unverbindlich Kontakt zum go:diversity Team von ID37 auf.

Photo credits: Christina@wocintechchat.com  

Weitere Artikel

ID37 Newsletter abonnieren!