Digitale Tools

Erfolg mit dem interaktiven ID37 Teamanalyse-Tool

Geschrieben von
Cornelia Kirschke
|
13.9.2021
Mit dem interaktiven ID37 Teamanalyse-Tool zum Teamerfolg
Interaktive ID37 Teamanalyse: Teams einfach zusammenklicken und Dynamiken simulieren
Eine gute Teamanalyse ist wichtig, um das Beste aus einem Team herauszuholen. Die ID37 Teamanalyse basiert auf den Persönlichkeitsprofilen ihrer Mitglieder. Sie ist interaktiv anwendbar, um Teams einfach zu analysieren, bisher ungenutzte Potenziale zu identifizieren und auf dieser Basis Zusammenarbeit und Leistung stetig zu verbessern. 

Die ID37 Teamanalyse basiert auf den Persönlichkeitsprofilen

Auch in Teams sind die Menschen Individuen. ID37 Teamanalysen basieren auf den Persönlichkeitsprofilen der Teammitglieder. Die Führungskraft oder die Teamleitung erkennt sofort, welche Charaktere sich im Team befinden und das Team prägen. Sie kann Einzelpersonen im Kontext des Teams betrachten. Eine Teamanalyse auf Basis der Persönlichkeit ist die ideale Grundlage, um zu verstehen, wie die verschiedenen Individuen im Team agieren und interagieren. Sie zeigt die personelle Vielfalt des Teams und das Potenzial, das in ihm steckt. Wie so oft gilt auch für Teams: je besser die Analyse, desto besser lässt sich damit arbeiten und desto besser das Ergebnis. 

Tipp: Teams sind nicht nur Arbeitsteams: Hervorragende Erkenntnisse lassen sich mit der ID37 Teamanalyse auch in der Familie oder im Freundeskreis, im Verein und in der Clique gewinnen – also überall dort, wo Menschen interagieren.

Der Anfang: Ein Team interaktiv zusammenstellen

Teams werden mit der neuen ID37 Teamanalyse ganz einfach zusammengeklickt – ob auf dem Desktop oder in der mobilen App. Alle ID37 Anwenderinnen und Anwender können ein Team aus ihren bestehenden ID37 Kontakten zusammenstellen. Die Suchfunktion durchsucht das eigene Netzwerk nach Namen und Gruppennamen. 

Zählt eine Person noch nicht zu den eigenen ID37 Kontakten, so kann direkt eine Vernetzungsanfrage über die ID37 Netzwerkfunktion gestellt werde. Bei ID37 entscheiden die Nutzerinnen und Nutzer selbst, mit wem sie sich vernetzen und wie viele Motive sie mit einer anderen Person teilen – ganz DSGVO-konform. ID37 lässt die Datenhoheit bei den Anwenderinnen und Anwendern. Daher sieht nur die Person, die das Team anlegt, das Teamprofil.

Tipp: Vor einem Teamworkshop, in dem das Teamprofil geteilt wird, sollten Ziel und Ablauf der gemeinsamen Teamanalyse klar kommuniziert und das Einverständnis zum Offenlegung von allen eingeholt werden.

Interaktive Funktionen des ID37 Teamanalyse-Tools 

Ist ein Team zusammengestellt, sind die Motivausprägungen aller Teammitglieder auf einen Blick ersichtlich. Wie divers oder heterogen ist das Team auf einem Motiv?

ID37 Teamanalayse Tool Teamprofil
ID37 Teamanalyse: Das Teamprofil der „Welt AG“ (Muster)

Diese Funktionen schaffen Klarheit

Das Verschieben und Ein- und Ausblenden von Motiven macht es leicht, sich auf die relevanten Aspekte und Auffälligkeiten im Team zu konzentrieren. Das Ein- und Ausblenden von Teammitgliedern nützt, um Konstellationen zu simulieren und die Reflexion im Team anzustoßen, zum Beispiel welche Auswirkungen es auf das Team hat, wenn ein Mitglied nicht mehr im Team ist oder ein neues hinzustößt.

  • Reihenfolge von Motiven ändern
  • Einzelne Motive ausblenden
  • Zusammensetzung des Teams ändern
  • Teamdaten in einer Excel-Datei herunterladen

Die ID37 Teamanalyse als Steuerungstool

Die Teamanalyse liefert aussagekräftige Erkenntnisse. Diese vier Fragen unterstützen die Analyse:

1. Wo bestehen Gemeinsamkeiten im Team?
Das Beispiel-Team hat auf dem Motiv NEUGIER eine Gemeinsamkeit.

ID37 Teamanalyse Tool Gemeinsamkeiten

Alle haben eine hohe oder mittlere Ausprägung, niemand hat einen niedrigen Profilwert. Das heißt, alle Mitglieder neigen dazu, ihrem Wissensdurst nachzugehen. Das Motiv NEUGIER funktioniert in diesem Team als emotionaler „Klebstoff“. Es kann aber auch sein, dass das Team einen blinden Fleck auf diesem Motiv hat, in langen Diskussionen verweilt, Aufgaben nicht zum Abschluss bringt und sich vielleicht sogar als Wissenselite sieht. 

2. Wo bestehen Unterschiede im Team?
Das Beispiel-Team weist auf dem Motiv PRINZIPIEN eine Auffälligkeit auf.

ID37 Teamanalyse Tool Unterschiede


Eine Person (hier: NH) weicht deutlich von den anderen Teammitgliedern ab. Diese Person mit der hohen Ausprägung auf PRINZIPIEN hat die höchste Sensibilität für die Einhaltung von Normen und Vorschriften im Team – während die anderen Mitglieder Regeln und Prinzipien eventuell nicht uneingeschränkt befolgen und eher zweckorientiert agieren. Dies birgt die Gefahr von Konflikten, weil die eine Person in einer anderen Wertewelt lebt.

3. Gibt es Motive mit Lagerbildung?
Das Beispiel-Team weist auf dem Motiv BESITZEN Cluster auf.

ID37 Teamanalyse Tool Lagerbildung



Einige Teammitglieder haben eine hohe Ausprägung auf dem Motiv BESITZEN und andere eine niedrige Ausprägung. Eine Person hat eine mittlere Ausprägung. Für die Personen mit hoher Motivausprägung ist materieller Besitz und das Anhäufen von Besitzt wichtig. Personen mit niedriger Motivausprägung hingegen richten ihr Verhalten nicht primär danach aus, Geld zusammenzuhalten – sie neigen dazu, sich von Besitz und Geld zu trennen. Dies birgt die Gefahr regelmäßiger Konflikte über finanzielle Ausgaben. Die Person mit dem mittleren Profilwert könnte als Vermittler auftreten, da sie beide Welten nachvollziehen kann.

4. Auf welchen Motiven gibt es Vielfalt?
Das Beispiel-Team weist auf dem Motiv SICHERHEIT eine Streuung an Motivausprägungen auf. 

ID37 Teamanalyse Tool Vielfalt


Personen mit hoher Motivausprägung haben eine Sensibilität für potenzielle Gefahren. Sie vermeiden es eher, Risiken einzugehen. Bei Personen mit einer niedrigen Motivausprägung liegt der Fokus nicht auf Risiken; sie sehen in unbekannten Situationen eher Chancen. Bei vielen Mitgliedern ist die Ausprägung weder sehr hoch noch sehr niedrig. In Bezug auf SICHERHEIT nimmt das Team eine multiple Perspektive ein. Wenn alle Teammitglieder zu Wort kommen, ist die Chance groß, dass das Team eine optimale Lösung oder Ansatz findet: Alle Blickwinkel und Erfahrungen kommen auf den Tisch und werden gemeinsam abgewogen. Das Team kann seine Vielfalt für Entscheidungen als Stärke ausspielen.

Je stärker die Teammitglieder ihre Werte und Motivausprägungen reflektierten und je erfahrener sie im Umgang mit personellen Unterschiedlichkeiten sind, desto einfacher ist es, das Potenzial der Teamanalyse zu nutzen. 

Mehr als ein Tool: Der Weg zu besserer Teamleistung 

Die ID37 Teamanalyse offenbart die Team-Persönlichkeit. Die detaillierten Erkenntnisse helfen dabei, realistische Teamziele und Maßnahmen zu entwickeln, die die Zufriedenheit im Team und die Teamleistung erhöhen. Schließlich sind diejenigen Teams erfolgreich, bei denen die Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen stimmt. Die ID37 Teamanalyse ist der Ausgangspunkt und Reflexionsbasis für eine kontinuierliche gelingende Teamentwicklung. Die Teammitglieder finden schnell Zugang zueinander und finden eine gemeinsame Sprache für das Emotionale. Wertschätzung und Vertrauen, die zentralen Erfolgsfaktoren von Teams, reifen. 

Unterstützung bei der Arbeit mit der Teamanalyse

ID37 Master unterstützen bei Teamworkshops, Teamentwicklungsmaßnahmen, Team-Retros oder Teamzusammenstellungen.
Hier den passenden ID37 Master finden

>> ID37 Teamanalyse in Anwendung

Auf Vimeo findest Du eine Bildschirmaufzeichnung zu allen Funktionalitäten von ID37 Teams: https://vimeo.com/showcase/6654620

Weitere Artikel

ID37 Newsletter abonnieren!