Wie führen, im „Age of Change“?

Geschrieben von
Cornelia Kirschke
|
26.1.2020
ID37-Nicole-Kerschbaumer-Führung
Nach langjähriger Leadership- und Managementerfahrung hat Nicole Kerschbaumer ihre eigene Unternehmensberatung gegründet. Bei Changenethics® verbindet sie ihr Führungswissen mit Coaching und Consulting. Dass sie beide Welten kennt, kommt ihren Kunden zugute: Nicoles Lösungsansätze im Bereich Change Management, Leadership Development und Transformation sind nie einseitig, denn es profitieren immer die Organisation und die Individuen, die sie ausmachen. Als ID37 Instructor ist Nicole Expertin für Persönlichkeitund bildet Führungskräfte und HR-Manager in ihrem Heimatland Österreich aus.

Change ist ein weites Feld. Wo besteht der größte Handlungsbedarf in Unternehmen?

Wir leben im „Age of Change“. Die Geschwindigkeit, die Dimension und die Häufigkeit von Veränderungen haben exponentiell zugenommen. Ein Change-Prozess wird vom nächsten abgelöst, überlagert, repriorisiert oder wird einfach hinfällig. Diese Phänomene betreffen die Unternehmen, Führungskräfte und alle Mitarbeiter*innen sowohl auf organisatorischer als auch auf persönlicher Ebene und erfordern neue Skill-Sets.

Unternehmen können sich anpassen, indem sie Netzwerkstrukturen schaffen, Talentpools ins Leben rufen, Mitarbeitentwicklung fördern, Fehlerkultur neu denken etc., um so ein Umfeld zu schaffen, in welchem Mitarbeiter innovativ sind und gerne Leistungen erbringen.

Welches Skill-Set benötigen Führungskräfte im „Age of Change“?

Führungskräfte im „Age of Change“ benötigen ein sehr breites Portfolio an Leadership- und Management-Skills. Auf der persönlichen Ebene sind dies neben vielen weiteren Eigenschaften die Fähigkeit zur Selbstführung, Empathie, Authentizität, Lernbereitschaft, emotionale Intelligenz und situative Führung. Aus diesem Grunde wird Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte im Zeitalter des Wandels immer wichtiger.

Auf der Managementebene bedeutet dies die Fähigkeit, Veränderungsbedarf zu antizipieren, wahrzunehmen, zu analysieren, ein neue „Big Picture“ zu schaffen und daraus die notwendigen Veränderungsmaßnahmen abzuleiten. Dies bedingt ein tiefgreifendes Verständnis von Change Prozessen sowohl auf fachlicher aber vor allem auf emotionaler Ebene.

Essenziell ist es, das eigene Team kommunikativ und transparent einzubinden und es allen Mitarbeiter*innen zu ermöglichen, diese Reise aktiv mitzugehen. Nur so kann sich die volle Kraft des Netzwerks entfalten.

Das spannende am „Age of Change“ ist, dass es nicht das EINE Skill-Set gibt. Es ist die Fülle von Management- und Leadership-Skill-Sets und Kombinationen, welche die „Future Leader“ ausmachen.

Was gibst Du Klienten mit, um emotionale Fallen zu vermeiden?

Persönlichkeitsentwicklung erhöht die Fähigkeit seine eigen emotionalen Fallen, wiederkehrende Gefühle, welche unser Handeln (un)kontrolliert steuern, zu managen oder zu vermeiden.

Um diese zu vermeiden gebe ich meinen Klienten gerne folgende Anregungen:

  • Setze Dich mit Deinem Purpose auseinander.
  • Schaffe Dir Raum und Zeit für Persönlichkeitsentwicklung.
  • Erweitere Deine Perspektiven.
  • Begegne Deinen„emotionalen Fallen“ mit der Neugier eines Forschers.
  • Schaffe Dir einUmfeld, dass Deiner intrinsischen Motivation entspricht.
  • Gewinne mehr Klarheit im Tun und Sein.
    >> So kannst Du Dein eigenes Potential ausschöpfen und Deinen Handlungsspielraum im „Age of Change“ von Tag zu Tag erweitern.

Nichts desto trotz sind es oft die emotionalen Fallen, welche uns helfen, uns selbst auf die Schliche zu kommen und den Anstoß zur Weiterentwicklung geben.

Im Rahmen meiner Beratung setze ich zu diesem Zweck gerne die ID37 Persönlichkeitsanalyse ein, welche diese Prozesse beschleunigen und intensiveren.

Mit Nicole Kerschbaumer beim Agile Coaching Meetup live diskutieren!

  • Datum: Donnerstag, 30.01.2020
  • Start: 18:00 Uhr
  • Thema: Leadership im „Age of Change“
  • Ort: Dortmund
  • Veranstalter: Conciso GmbH

Das war das Meetup - Impressionen eines gelungenen Events!

Fotos: Oliver Nauditt

In der Rubrik "Drei Fragen an ..." stellen wir drei Fragen an Experten aus der Branche. Die Antworten sind immer abwechslungsreich, informativ und jenseits des Tellerrands.

ID37 Newsletter abonnieren!